Angemeldet als: 
Gast    

beA im Wechselspiel zwischen gerichtlichem Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung

Informationen:

Seminarnummer:
220920-S-MA
Referent(en):
Ilona Cosack, Fachberaterin für Anwalts-/ Notarkanzleien, Dieter Schüll, Fachbereichsleiter Forderungseinzug
Ort/Anschrift:
Online
Kategorien:
ERV, Anwaltsseminare, Online, Mitarbeiterseminare, Büroorganisation, Zwangsvollstreckung, Seminare, Allgemeines
Termine:
20.09.2022 09:00 Uhr – 12:15 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
160,00 zzgl. 19% USt. (gesamt 190,40)

Beschreibung

Seminarinhalt:

  • Auswirkungen bei der Auswahl von Sonderformen im gerichtlichen Mahnverfahren im Hinblick auf vorzeitige Einleitung der Zwangsvollstreckung
  • beA und europäischer Zahlungsbefehl ?
  • das arbeitsgerichtliche Mahnverfahren – Anwendung in der Vollstreckungspraxis – Übermittlung durch beA auch verpflichtend?
  • Auftragserteilungen an den Gerichtsvollzieher - auch außerhalb der Mobiliarvollstreckung!
  • Zustellungsproblematik nach Erlass einer einstweiligen Verfügung
  • Besonderheiten beim § 829a ZPO erkennen und gerichtliche Rückfragen vermeiden
  • Sicherheitsleistung und Problematiken bei der Hinterlegung
  • Korrespondenzführung mit dem Grundbuchamt bzw. Zwangsversteigerungsabteilung

« zurück zur Übersicht