Angemeldet als: 
Gast    

Versorgungsausgleich - verstehen, berechnen, prüfen - Aus der Praxis für die Praxis

Informationen:

Seminarnummer:
61_221107-S-FA
Referent(en):
Arnd Voucko-Glockner, Klaus Weil
Ort/Anschrift:
Hybrid
Kategorien:
Anwaltsseminare, Hybrid, Seminare
Geeignet für Fachanwalt:
Versicherungsrecht
Familienrecht
Termine:
07.11.2022 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
250,00 zzgl. 19% USt. (gesamt 297,50)

Beschreibung

Das Ziel des Seminars ist die Vereinfachung der praktischen Anwendung des Versorgungsausgleichs in der täglichen Praxis. Dabei wird das gesamte Verfahren zum Versorgungsausgleich aus rechtsanwaltlicher aber auch als aus mathematischer Sicht beleuchtet.

Nach einem kurzen warmup wird anhand von Originalauskünften von mehreren Versorgungsträgern gezeigt, wie die Auskünfte der Versorgungsträger gem. § 5 I und III VersAusglG bis zu einem gewissen Grad auf Plausibilität und Richtigkeit geprüft werden können. Es wird dabei immer begleitend aufgezeigt, welche Anträge und Nachfragen an welchen Stellen im Verfahren aus rechtsanwaltlicher Sicht gestellt werden können und auch zu stellen sind, auch, um das Haftungsrisiko in der Beratung zu minimieren.

Neben den Auswirkungen der internen und externen Teilung von Anrechten für den Ausgleichsberechtigten aber auch den Ausgleichspflichtigen wird die Umsetzung der Entscheidung zum Versorgungsausgleich näher beleuchtet (Stichwort BAG-Entscheidung). Beispiele für alternative Ausgleichsformen im Rahmen des § 6 VersAusglG werden aufgezeigt.

Abgerundet wird das Seminar mit dem derzeit immer noch aktuellen Thema Abänderung gem. § 51 VersAusglG und § 25 FamFG (Stichwort Tod des Ausgleichsberechtigten, Mütterrente) Anhand von diversen Praxis-Fällen wird dabei das Spektrum von der Abänderungsfalle bis hin zum Jackpot der Abänderung aufgezeigt.

Die aktuelle Rechtsprechung zum Versorgungsausgleich begleitet das Seminar.

Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO für die Fachanwaltschaft "Familienrecht" oder "Versicherungsrecht" (6 Zeitstunden)

« zurück zur Übersicht