Angemeldet als: 
Gast    

Das Adhäsionsverfahren und die weiteren Befugnisse der/des Verletzten (6 FAO-Stunden)

Informationen:

Seminarnummer:
88_240304-S-FA
Referent(en):
Georg Plüür, Kai-Uwe Herbst
Ort/Anschrift:
Online
Kategorien:
Anwaltsseminare, Online, Seminare
Geeignet für Fachanwalt:
Strafrecht
Verkehrsrecht
Termine:
04.03.2024 09:30 Uhr – 16:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
270,00 zzgl. 19% USt. (gesamt 321,30)

Beschreibung

Das speziell auf die Bedürfnisse von Rechtsanwälten zugeschnittene Seminar wird mit den zumeist unbekannten Grundlagen des Adhäsionsverfahrens vertraut machen und Strategien aufzeigen, mit denen die Interessen der angeklagten bzw. verletzten Mandanten optimal gewahrt und zugleich die Vorbehalte der richterlichen Seite gegen das Adhäsionsverfahren abgebaut werden können.

 

Schwerpunkte:

  • Die Mandatsübernahme
  • Zweck und Verfahrensgrundsätze des Adhäsionsverfahrens
  • Die richtige Antragstellung (einschließlich Prozesskostenhilfe)
  • Adhäsion und Einstellung
  • Adhäsion und Strafbefehl
  • Der Adhäsionsantrag in der Hauptverhandlung
  • Erledigung des Adhäsionsantrages durch Urteil/Vergleich/Rücknahme
  • Adhäsion und Vermögensabschöpfung * Zwangsvollstreckung sowie Kosten und Gebühren

 

Seminarunterlagen:
Skript „Das Adhäsionsverfahren“ mit zahlreichen Formulierungshilfen „Casebook“ mit der wichtigsten Rechtsprechung, Ausdruck der Powerpointpräsentation für Notizen der Teilnehmer/innen

Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO für die Fachanwaltschaften „Strafrecht“ oder „Verkehrsrecht“ (6 FAO-Stunden).

« zurück zur Übersicht